Impressum / Datenschutzerklärung

Impressum:

Benjamin Trapp Verlag

Lindenstra√üe 3, 91448 Emskirchen 

E-Mail: info(at)btrappverlag.com 

Tel: 09104 79 89 564

Haftungshinweis: 

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle kann keine Haftung f√ľr die Inhalte unserer Homepage √ľbernommen werden. Entsprechend kann auch keine Gew√§hrleistung f√ľr die Korrektheit, Vollst√§ndigkeit und Anwendbarkeit der enthaltenen Informationen √ľbernommen werden.

F√ľr die Inhalte von verlinkten Fremdangeboten sind die jeweiligen Herausgeber verantwortlich. Eine Haftung f√ľr eventuelle Datenschutz- und sonstige Rechtsverletzungen aus diesen verlinkten Seiten wird nicht √ľbernommen. Vor dem Einrichten von Links sind die Webseiten der anderen Anbieter sorgf√§ltig √ľberpr√ľft worden. Es kann jedoch keine Gew√§hr f√ľr die Vollst√§ndigkeit und Richtigkeit von Informationen √ľbernommen werden, die √ľber weiterf√ľhrende Hyperlinks erreicht werden. Falls von Benjamin Trapp Verlag auf Seiten verwiesen wird, deren Inhalt Anlass zu Beanstandungen gibt, wird um entsprechende Mitteilung gebeten.

Datenschutz

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert f√ľr uns. Eine Nutzung¬†
unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne zusätzliche Angaben 
personenbezogener Daten (im folgenden pbD) möglich. 
Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens √ľber¬†
unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine 
Verarbeitung pbD erforderlich werden. Ist die Verarbeitung pbD erforderlich und
es besteht keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine freiwillige 
Einwilligung ein.
Die Verarbeitung pbD erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz 
Grundverordnung (im folgenden DSGVO) und in Übereinstimmung mit dem 
Bundesdatenschutzgesetz (im folgenden BDSG) und den jeweils g√ľltigen¬†
Bundesland spezifischen Regelungen und Verordnungen. Mittels dieser 
Datenschutzerkl√§rung m√∂chten wir die √Ėffentlichkeit √ľber Art, Umfang und¬†
Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten pbD informieren. 
Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerkl√§rung √ľber¬†
die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.
Wir haben als f√ľr die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und¬†
organisatorische Maßnahmen (im folgenden TOMs) umgesetzt, um einen 
m√∂glichst l√ľckenlosen Schutz der √ľber diese Internetseite verarbeiteten pbD¬†
sicherzustellen. Dennoch k√∂nnen internetbasierte Daten√ľbertragungen¬†
grunds√§tzlich Sicherheitsl√ľcken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht¬†
gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen 
Person frei, pbD auch auf alternativen Wegen, beispielsweise per Fax, an uns zu
√ľbermitteln.

Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den 
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der DSGVO 
verwendet wurden. Unsere Datenschutzerkl√§rung soll sowohl f√ľr die¬†
√Ėffentlichkeit als auch f√ľr unsere Kunden und Gesch√§ftspartner einfach lesbar¬†
und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, erläutern wir vorab die 
verwendeten Begrifflichkeiten.

personenbezogene Daten 

PbD sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare 
nat√ľrliche Person (im Folgenden ‚Äěbetroffene Person‚Äú) eindeutig mittelbar oder¬†
unmittelbar beziehen lassen.

betroffene Person

Eine betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare nat√ľrliche¬†
Person, deren pbD von dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet¬†
werden.

1.1.3.     Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren
ausgef√ľhrte Vorgang im Zusammenhang mit pbD wie das Erheben, das¬†
Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder 
Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung 
durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den 
Abgleich oder die Verkn√ľpfung, die Einschr√§nkung, das L√∂schen oder die¬†
Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter pbD mit dem 
Ziel, ihre k√ľnftige Verarbeitung einzuschr√§nken.

Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung pbD, die darin besteht, 
bestimmte pers√∂nliche Aspekte, die sich auf eine nat√ľrliche Person beziehen,¬†
zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bez√ľglich Arbeitsleistung,¬†
wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, 
Zuverl√§ssigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser nat√ľrlichen¬†
Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung pbD in einer Weise, auf welche die pbD
ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen 
betroffenen Person zugeordnet werden können. Diese zusätzlichen 
Informationen werden gesondert aufbewahrt und unterliegen technischen und 
organisatorischen Maßnahmen, die gewährleisten, dass die pbD nicht einer 
identifizierten oder identifizierbaren nat√ľrlichen Person zugewiesen werden¬†
können.

Verantwortlicher oder f√ľr die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder f√ľr die Verarbeitung Verantwortlicher ist die nat√ľrliche¬†
oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder
gemeinsam mit anderen √ľber die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von pbD¬†
entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das 
Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der 
Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner 
Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten 
vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde,¬†
Einrichtung oder andere Stelle, die pbD im Auftrag des Verantwortlichen 
verarbeitet.

Empfänger

Empf√§nger ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung¬†
oder andere Stelle, der pbD offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich 
bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines 
bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der
Mitgliedstaaten möglicherweise pbD erhalten, gelten nicht als Empfänger.

Dritter

Dritter ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung oder¬†
andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem 
Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren 
Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind,
die pbD zu verarbeiten.

1.1.11.    Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig f√ľr den bestimmten¬†
Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene 
Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen 
bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass 
sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden pbD einverstanden ist.

Name und Anschrift des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:
Benjamin Trapp Verlag
Lindenstraße 3
91448 Emskirchen


Cookies

Unsere Internetseiten verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche 
√ľber einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und¬†
gespeichert werden. Die Cookie-ID ist dabei eine eindeutige Kennung des 
Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und 
Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das 
Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten
und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen 
Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein 
bestimmter Internetbrowser kann √ľber die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt¬†
und identifiziert werden. 
Durch den Einsatz von Cookies können wir den Nutzern unserer Internetseite 
nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht 
möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote 
auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers durch Wiedererkennung 
optimiert und erleichtert werden. 
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite 
jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten 
Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft 
widersprechen. Ferner k√∂nnen bereits gesetzte Cookies jederzeit √ľber einen¬†
Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. 

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Unsere Internetseite erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person oder
ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und 
Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den 
Logfiles des Servers gespeichert. 
Erfasst werden der verwendete Browsertyp und Version, das vom zugreifenden 
System verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von welcher ein 
zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (Referrer), die 
Unterwebseiten, welche √ľber ein zugreifendes System auf unserer Internetseite
angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die 
Internetseite, eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), der Internet-Service-
Provider des zugreifenden Systems und sonstige ähnliche Daten und 
Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere 
informationstechnologischen Systeme dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine 
R√ľckschl√ľsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr¬†
benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, die Inhalte 
unserer Internetseite sowie die Werbung f√ľr diese zu optimieren, die¬†
dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme 
und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um 
Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung 
notwendigen Informationen bereitzustellen.
Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden von uns daher 
einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz
und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein 
optimales Schutzniveau f√ľr die von uns verarbeiteten pbD sicherzustellen. Die¬†
anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine 
betroffene Person angegebenen pbD gespeichert.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage f√ľr¬†
Verarbeitungsvorg√§nge, bei denen wir eine Einwilligung f√ľr einen bestimmten¬†
Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung pbD zur Erf√ľllung eines¬†
Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies 
beispielsweise bei Verarbeitungsvorg√§ngen der Fall ist, die f√ľr eine Lieferung¬†
von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung 
notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 
Gleiches gilt f√ľr solche Verarbeitungsvorg√§nge die zur Durchf√ľhrung¬†
vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur 
unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer 
rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von pbD erforderlich 
wird, wie beispielsweise zur Erf√ľllung steuerlicher Pflichten, so basiert die¬†
Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. In seltenen Fällen könnte die 
Verarbeitung von pbD erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der 
betroffenen Person oder einer anderen nat√ľrlichen Person zu sch√ľtzen. Dies¬†
wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt 
werden w√ľrde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten¬†
oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus 
oder sonstige Dritte weitergegeben werden m√ľssten. Dann w√ľrde die¬†
Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO beruhen. Letztlich könnten 
Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser 
Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der 
vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur 
Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines 
Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten 
des Betroffenen nicht √ľberwiegen. Solche Verarbeitungsvorg√§nge sind uns¬†
insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber 
besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein 
berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person 
ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem 
Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung pbD auf Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist unser 
berechtigtes Interesse die Durchf√ľhrung unserer Gesch√§ftst√§tigkeit zugunsten¬†
des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

1.7.¬† Dauer, f√ľr die die pbD gespeichert werden

Das Kriterium f√ľr die Dauer der Speicherung von pbD ist die jeweilige¬†
gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die 
entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur 
Vertragserf√ľllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der 
pbD; Erforderlichkeit f√ľr den Vertragsabschluss; Verpflichtung¬†
der betroffenen Person, die pbD bereitzustellen; mögliche Folgen
der Nichtbereitstellung

Wir kl√§ren Sie dar√ľber auf, dass die Bereitstellung pbD zum Teil gesetzlich¬†
vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen 
Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann 
es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns 
pbD zur Verf√ľgung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden¬†
m√ľssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns pbD¬†
bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine
Nichtbereitstellung der pbD hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem 
Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung pbD 
durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter 
wenden. Unser Mitarbeiter kl√§rt den Betroffenen einzelfallbezogen dar√ľber auf,
ob die Bereitstellung der pbD gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder 
f√ľr den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die¬†
pbD bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der pbD hätte.

       Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine 
automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling. 

Kontaktm√∂glichkeit √ľber die Internetseite

Unsere Internetseite enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, 
die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen 
sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Sofern eine 
betroffene Person per E-Mail oder √ľber ein Kontaktformular den Kontakt mit¬†
dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der¬†
betroffenen Person √ľbermittelten pbD automatisch gespeichert. Solche auf¬†
freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den f√ľr die Verarbeitung
Verantwortlichen √ľbermittelten pbD werden f√ľr Zwecke der Bearbeitung oder¬†
der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine 
Weitergabe dieser pbD an Dritte.

Registrierung auf unserer Internetseite

Die betroffene Person hat die M√∂glichkeit, sich auf der Internetseite des f√ľr die¬†
Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von pbD zu registrieren. Welche 
pbD dabei an den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen √ľbermittelt werden,¬†
ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die f√ľr die Registrierung¬†
verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen pbD werden 
ausschlie√ülich f√ľr die interne Verwendung bei dem f√ľr die Verarbeitung¬†
Verantwortlichen und f√ľr eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der f√ľr die¬†
Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere 
Auftragsverarbeiter veranlassen, der die pbD ebenfalls ausschlie√ülich f√ľr eine¬†
interne Verwendung, die dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen¬†
zuzurechnen ist, nutzt.
Durch eine Registrierung auf der Internetseite des f√ľr die Verarbeitung¬†
Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (im folgenden 
ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit
der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt zur 
Verhinderung und Nachverfolgung von Missbrauch unserer Dienste. Diese 
Daten ermöglichen im Bedarfsfall, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern 
ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des f√ľr die Verarbeitung¬†
Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt 
grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht 
oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.
Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe pbD dient 
dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte
oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten
Benutzern angeboten werden können. 
Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung 
angegebenen pbD jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem 
Datenbestand des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen l√∂schen zu lassen. Der
f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit¬†
auf Anfrage Auskunft dar√ľber, welche pbD √ľber die betroffene Person¬†
gespeichert sind. Ferner berichtigt oder l√∂scht der f√ľr die Verarbeitung¬†
Verantwortliche pbD auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit 
dem keine anderen gesetzlichen Pflichten entgegenstehen. Der oben genannte
Ansprechpartner des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen steht der¬†
betroffenen Person in diesem Zusammenhang zur Verf√ľgung.

Abonnement unseres Newsletters

Auf unserer Internetseite wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den 
Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Welche pbD bei der 
Bestellung des Newsletters an den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen¬†
√ľbermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.
Wir informieren unsere Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen 
Abst√§nden im Wege eines Newsletters √ľber Angebote des Unternehmens. Der¬†
Newsletter unseres Unternehmens kann von der betroffenen Person 
grunds√§tzlich nur dann empfangen werden, wenn die betroffene Person √ľber¬†
eine g√ľltige E-Mail-Adresse verf√ľgt und die betroffene Person sich f√ľr den¬†
Newsletterversand registriert hat. An die von einer betroffenen Person 
erstmalig f√ľr den Newsletterversand eingetragenen E-Mail-Adresse wird aus¬†
rechtlichen Gr√ľnden eine Best√§tigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren¬†
versendet. Diese Best√§tigungsmail dient der √úberpr√ľfung, ob der Inhaber der¬†
E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert 
hat. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom ISP 
vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der 
Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit 
der Anmeldung. Die Erhebung dieser pbD ist erforderlich, um einen möglichen 
Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren 
Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen 
Absicherung des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen.
Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen pbD werden 
ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten 
Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies f√ľr den¬†
Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbez√ľgliche Registrierung¬†
erforderlich ist, wie dies im Falle von √Ąnderungen am Newsletterangebot oder¬†
bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es 
erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen 
pbD an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene
Person jederzeit gek√ľndigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung pbD,¬†
die die betroffene Person uns f√ľr den Newsletterversand erteilt hat, kann¬†
jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet
sich in jedem Newsletter am Ende ein entsprechender Link. Ferner besteht die 
M√∂glichkeit, dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen die Abmeldung auf
oben genanntem Wege mitzuteilen. Eine Abmeldung vom Erhalt des 
Newsletters deuten wir automatisch als Widerruf.

1.13. Newsletter-Tracking

Unsere Newsletter enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine 
Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format 
versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse 
zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder 
Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgef√ľhrt werden. Anhand¬†
des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail 
von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail 
befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden. Solche √ľber¬†
die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen pbD, werden von dem 
f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den¬†
Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zuk√ľnftiger Newsletter noch¬†
besser den Interessen der betroffenen Personen anzupassen. Diese pbD 
werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. 

1.14.Routinemäßige Löschung und Sperrung von pbd

Der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert pbD der¬†
betroffenen Person nur f√ľr den Zeitraum, der zur Erreichung des¬†
Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in 
Gesetzen oder Vorschriften, welchen der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche¬†
unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine 
vom Europäischen Richtlinien und Verordnungsgeber oder einem anderen 
zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die pbD 
routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder 
gelöscht.

1.15. Rechte der betroffenen Person

1.15.1. Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das Recht, von dem f√ľr die Verarbeitung¬†
Verantwortlichen eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob sie betreffende¬†
pbD verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses 
Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an oben 
genannten Ansprechpartner wenden.

1.15.2. Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, jederzeit von dem f√ľr die¬†
Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft √ľber die zu seiner¬†
Person gespeicherten pbD und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner 
hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person 
Auskunft √ľber folgende Informationen zugestanden:
‚ÄĘ
die Verarbeitungszwecke
‚ÄĘ
die Kategorien pbD, die verarbeitet werden
‚ÄĘ
die Empf√§nger oder Kategorien von Empf√§ngern, gegen√ľber denen die¬†
pbD offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, 
insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen 
Organisationen
‚ÄĘ
falls m√∂glich die geplante Dauer, f√ľr die die pbD gespeichert werden,¬†
oder, falls dies nicht m√∂glich ist, die Kriterien f√ľr die Festlegung dieser¬†
Dauer
‚ÄĘ
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie 
betreffenden pbD oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den 
Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese 
Verarbeitung
‚ÄĘ
das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
‚ÄĘ
wenn die pbD nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle 
verf√ľgbaren Informationen √ľber die Herkunft der Daten
‚ÄĘ
das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich 
Profiling gemäß Art. 22 Abs.1, 4 DSGVO und Рzumindest in diesen Fällen 
‚Äď aussagekr√§ftige Informationen √ľber die involvierte Logik sowie die¬†
Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen 
Verarbeitung f√ľr die betroffene Person
‚ÄĘ
ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht dar√ľber zu, ob¬†
pbD an ein Drittland oder an eine internationale Organisation √ľbermittelt¬†
wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im 
√úbrigen das Recht zu, Auskunft √ľber die geeigneten Garantien im¬†
Zusammenhang mit der √úbermittlung zu erhalten.
Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, 
kann sie sich hierzu jederzeit an den oben genannten Ansprechpartner 
wenden.

1.15.3. Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, die unverz√ľgliche¬†
Berichtigung sie betreffender unrichtiger pbD zu verlangen. Ferner steht der
betroffenen Person das Recht zu, unter Ber√ľcksichtigung der Zwecke der¬†
Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger pbD Рauch mittels einer 
ergänzenden Erklärung Рzu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses 
Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den 
oben genannten Ansprechpartner wenden.

1.15.4. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen 
zu verlangen, dass die sie betreffenden pbD unverz√ľglich gel√∂scht werden,¬†
sofern einer der folgenden Gr√ľnde zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht¬†
erforderlich ist:
‚ÄĘ
Die pbD wurden f√ľr solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise¬†
verarbeitet, f√ľr welche sie nicht mehr notwendig sind.
‚ÄĘ
Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die 
Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 
lit. a DSGVO st√ľtzte, und es fehlt an einer anderweitigen¬†
Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung.
‚ÄĘ
Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch 
gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten
Gr√ľnde f√ľr die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gem√§√ü¬†
Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
‚ÄĘ
Die pbD wurden unrechtmäßig verarbeitet.
‚ÄĘ
Die L√∂schung der pbD ist zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung¬†
nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, 
dem der Verantwortliche unterliegt.
‚ÄĘ
Die pbD wurden in Bezug auf angebotene Dienste der 
Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gr√ľnde zutrifft und eine betroffene Person die
Löschung von pbD, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie 
sich hierzu jederzeit an oben genannten Ansprechpartner wenden. 
Wurden die pbD von uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als 
Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der pbD 
verpflichtet, so trifft uns unter Ber√ľcksichtigung der verf√ľgbaren Technologie¬†
und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer 
Art, um andere f√ľr die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die¬†
ver√∂ffentlichten pbD verarbeiten, dar√ľber in Kenntnis zu setzen, dass die¬†
betroffene Person von diesen anderen f√ľr die Datenverarbeitung¬†
Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen pbD oder von Kopien 
oder Replikationen dieser pbD verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht
erforderlich ist. Wir werden nach erfolgreicher Pr√ľfung im Einzelfall das¬†
Notwendige veranlassen.

1.15.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen 
die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden 
Voraussetzungen gegeben ist:
‚ÄĘ
die Richtigkeit der pbD wird von der betroffenen Person bestritten, und 
zwar f√ľr eine Dauer, die es dem Verantwortlichen erm√∂glicht, die¬†
Richtigkeit der pbD zu √ľberpr√ľfen.
‚ÄĘ
Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die 
Löschung der pbD ab und verlangt verlangt stattdessen die 
Einschränkung der Nutzung der pbD.
‚ÄĘ
Der Verantwortliche ben√∂tigt die pbD f√ľr die Zwecke der Verarbeitung¬†
nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur 
Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen.
‚ÄĘ
Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 
21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die 
berechtigten Gr√ľnde des Verantwortlichen gegen√ľber denen der¬†
betroffenen Person √ľberwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine 
betroffene Person die Einschränkung von pbD, die bei uns gespeichert sind, 
verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den oben genannten 
Ansprechpartner wenden. Wir werden nach erfolgreicher Pr√ľfung die¬†
Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

1.15.6. Recht auf Daten√ľbertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden pbD, 
welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt 
wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu 
erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen 
Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die pbD 
bereitgestellt wurden, zu √ľbermitteln, sofern die Verarbeitung auf der¬†
Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO 
oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die 
Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung
nicht f√ľr die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im √∂ffentlichen
Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem¬†
Verantwortlichen √ľbertragen wurde.
Ferner hat die betroffene Person bei der Aus√ľbung ihres Rechts auf¬†
Daten√ľbertragbarkeit gem√§√ü Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken,¬†
dass die pbD direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen 
Verantwortlichen √ľbermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und¬†
sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt 
werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Daten√ľbertragbarkeit kann sich die¬†
betroffene Person jederzeit an oben genannten Ansprechpartner wenden.

1.15.7. Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus¬†
ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie 
betreffender pbD, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, 
Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch f√ľr ein auf diese Bestimmungen¬†
gest√ľtztes Profiling.
Wir verarbeiten die pbD im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir 
k√∂nnen zwingende schutzw√ľrdige Gr√ľnde f√ľr die Verarbeitung nachweisen, die¬†
den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person √ľberwiegen,¬†
oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung¬†
von Rechtsanspr√ľchen.
Verarbeiten wir pbD, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene 
Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der pbD zum 
Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch f√ľr das Profiling, soweit¬†
es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widerspricht die betroffene Person gegen√ľber uns der Verarbeitung f√ľr Zwecke
der Direktwerbung, so werden wir die pbD nicht mehr f√ľr diese Zwecke¬†
verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus ihrer¬†
besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung pbD, die
bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu 
statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch 
einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erf√ľllung einer im¬†
öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Aus√ľbung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person an¬†
oben genannten Ansprechpartner wenden. Der betroffenen Person steht es
ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der 
Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr 
Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszu√ľben, bei denen¬†
technische Spezifikationen verwendet werden.

1.15.8. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich 
Profiling

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich 
auf einer automatisierten Verarbeitung Рeinschließlich Profiling Рberuhenden 
Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegen√ľber rechtliche Wirkung¬†
entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die 
Entscheidung
‚ÄĘ
nicht f√ľr den Abschluss oder die Erf√ľllung eines Vertrags zwischen der¬†
betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder 
‚ÄĘ
aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, 
denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese 
Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte 
und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person 
enthalten oder 
‚ÄĘ
mit ausdr√ľcklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
Ist die Entscheidung 
‚ÄĘ
f√ľr den Abschluss oder die Erf√ľllung eines Vertrags zwischen der¬†
betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder 
‚ÄĘ
erfolgt sie mit ausdr√ľcklicher Einwilligung der betroffenen Person, triffen¬†
wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die 
berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu 
mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens 
des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf 
Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte 
Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an oben 
genannten Ansprechpartner wenden.

1.15.9. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung pbD betroffene Person hat das vom Europäischen 
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur 
Verarbeitung pbD jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr
Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu 
jederzeit an einen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen¬†
wenden.

1.16. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die pbD von¬†
Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die 
Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist 
insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende 
Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail
oder √ľber ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den f√ľr die¬†
Verarbeitung Verantwortlichen √ľbermittelt.
Schlie√üt der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit¬†
einem Bewerber, werden die √ľbermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung¬†
des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften
gespeichert. Wird von dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen kein¬†
Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die 
Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der 
Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine 
sonstigen berechtigten Interessen des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen¬†
oder eine freiwillige Einwilligung des Bewerbers entgegen stehen. Sonstiges 
berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in 
einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). 

1.17. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Wir haben auf unserer Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook
integriert bzw. verlinken wir direkt auf eine Facebook Seite (Fanpage). Facebook
ist ein soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener 
sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel 
ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu 
interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von 
Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der 
Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen 
bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes 
unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und 
eine Vernetzung √ľber Freundschaftsanfragen.
Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo 
Park, CA 94025, USA. F√ľr die Verarbeitung pbD Verantwortlicher ist, wenn eine
betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland 
Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal
Harbour, Dublin 2, Ireland. Durch jeden Aufruf einer unserer Einzelseiten dieser 
Internetseiten, und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) 
integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem 
informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch
die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der 
entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine 
Gesamt√ľbersicht √ľber alle Facebook-Plug-Ins kann unter¬†¬†
https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen 
werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis 
dar√ľber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene¬†
Person besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook 
eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch 
die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen 
Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer 
Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch 
die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen 
Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene 
Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, 
beispielsweise den ‚ÄěGef√§llt mir‚Äú-Button, oder gibt die betroffene Person einen¬†
Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-
Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese pbD. Facebook 
erh√§lt √ľber die Facebook-Komponente immer dann eine Information dar√ľber,¬†
dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die 
betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig 
bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die 
betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine 
derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen 
Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie 
sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account 
ausloggt. Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter 
https://dede.facebook.com/about/privacy/¬†abrufbar ist, gibt Aufschluss √ľber die¬†
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung pbD durch Facebook. Ferner wird dort 
erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der 
Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche 
Applikationen erh√§ltlich, die es erm√∂glichen, eine Daten√ľbermittlung an¬†
Facebook zu unterdr√ľcken. Solche Applikationen k√∂nnen durch die betroffene
Person genutzt werden, um eine Daten√ľbermittlung an Facebook zu¬†
unterdr√ľcken.

1.18. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von 
Google Analytics (bei uns mit Anonymisierungsfunktion!)

Wir haben auf unserer Internetseite die Komponente Google Analytics (mit 
Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-
Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten 
√ľber das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst¬†
erfasst unter anderem Daten dar√ľber, von welcher Internetseite eine¬†
betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), 
auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und f√ľr¬†
welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird 
√ľberwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-
Analyse von Internetwerbung eingesetzt. Betreibergesellschaft der Google-
Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain 
View, CA 94043-1351, USA. Wir verwenden f√ľr die Web-Analyse √ľber Google¬†
Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-
Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gek√ľrzt¬†
und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem 
Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat 
des Abkommens √ľber den Europ√§ischen Wirtschaftsraum erfolgt. Der Zweck¬†
der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf 
unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen 
unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um f√ľr¬†
uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten 
aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer 
Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen. Google 
Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der 
betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit 
Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer 
Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser 
Internetseite, die durch den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben¬†
wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird 
der Internetbrowser auf dem  Informationstechnologischen System der 
betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-
Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu 
√ľbermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erh√§lt Google Kenntnis¬†
√ľber pbD, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem
dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der 
Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen. Mittels des Cookies werden 
personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von
welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer 
Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch 
unserer Internetseiten werden diese pbD, einschließlich der IP-Adresse des von 
der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den 
Vereinigten Staaten von Amerika √ľbertragen. Diese pbD werden durch Google¬†
in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese √ľber¬†
das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter 
Umständen an Dritte weiter. Die betroffene Person kann die Setzung von 
Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit 
mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers 
verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine 
solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers w√ľrde auch verhindern,¬†
dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der 
betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits 
gesetzter Cookie jederzeit √ľber den Internetbrowser oder andere¬†
Softwareprogramme gel√∂scht werden. Ferner besteht f√ľr die betroffene Person¬†
die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine
Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser 
Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu 
muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link 
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. 
Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics √ľber JavaScript mit, dass keine¬†
Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google 
Analytics √ľbermittelt werden d√ľrfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird¬†
von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische 
System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, 
formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute 
Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu 
deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder 
einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert 
oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der 
erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons. Weitere Informationen und die 
geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter 
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter 
http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google 
Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ 
genauer erläutert.

1.19. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Instagram

Wir haben auf unserer Internetseite Komponenten des Dienstes Instagram 
integriert oder wir verlinken direkt zu unserer Instagram Seite. Instagram ist ein
Dienst, der als audiovisuelle Plattform zu qualifizieren ist und den Nutzern das 
Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weiterverbreitung solcher Daten 
in anderen sozialen Netzwerken ermöglicht. Betreibergesellschaft der Dienste 
von Instagram ist die Instagram LLC, 1 Hacker Way, Building 14 First Floor, 
Menlo Park, CA, USA. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser 
Internetseite, die durch den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben¬†
wird und auf welcher eine Instagram-Komponente (Insta-Button) integriert 
wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System 
der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Instagram-Komponente
veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Komponente von Instagram 
herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Instagram 
Kenntnis dar√ľber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die¬†
betroffene Person besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei 
Instagram eingeloggt ist, erkennt Instagram mit jedem Aufruf unserer 
Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer 
des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete 
Unterseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch 
die Instagram-Komponente gesammelt und durch Instagram dem jeweiligen 
Instagram-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene 
Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Instagram-Buttons, 
werden die damit √ľbertragenen Daten und Informationen dem pers√∂nlichen¬†
Instagram-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von 
Instagram gespeichert und verarbeitet. Instagram erh√§lt √ľber die Instagram-
Komponente immer dann eine Information dar√ľber, dass die betroffene Person¬†
unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt 
des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist; dies 
findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Instagram-
Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser 
Informationen an Instagram von der betroffenen Person nicht gewollt, kann 
diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf 
unserer Internetseite aus ihrem Instagram-Account ausloggt.
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von 
Instagram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und 
https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen werden.

1.20. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Twitter

Auf unserer Internetseite sind Komponenten von Twitter integriert oder wir 
verlinken zu unserer Twitter Seite. Twitter ist ein multilingualer öffentlich 
zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die Nutzer sogenannte 
Tweets, Kurznachrichten, veröffentlichen und verbreiten können. Diese 
Kurznachrichten sind f√ľr jedermann, also auch f√ľr nicht bei Twitter¬†
angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den 
sogenannten Followern des jeweiligen Nutzers angezeigt. Follower sind andere 
Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers folgen. Ferner ermöglicht Twitter 
√ľber Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines breiten¬†
Publikums. Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market 
Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch jeden Aufruf einer der 
Einzelseiten dieser Internetseite, die durch uns betrieben wird und auf welcher 
eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der 
Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen 
Person automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine 
Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter 
herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter 
https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses 
technischen Verfahrens erh√§lt Twitter Kenntnis dar√ľber, welche konkrete¬†
Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. 
Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren Nutzern eine 
Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese 
Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere 
Besucherzahlen zu erhöhen. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei 
Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf unserer Internetseite 
durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen 
Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer 
Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch 
die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-
Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person 
einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die 
damit √ľbertragenen Daten und Informationen dem pers√∂nlichen Twitter-
Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Twitter gespeichert 
und verarbeitet. Twitter erh√§lt √ľber die Twitter-Komponente immer dann eine¬†
Information dar√ľber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht¬†
hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer 
Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig 
davon statt, ob die betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder 
nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Twitter von der 
betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die √úbermittlung dadurch
verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem 
Twitter-Account ausloggt. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter
sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.




Hinweise zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited. Wenn der Verantwortliche f√ľr die Datenverarbeitung auf dieser Website au√üerhalb des Europ√§ischen Wirtschaftsraumes oder der Schweiz sitzt, dann erfolgt die Google Analytics Datenverarbeitung durch Google LLC. Google LLC und Google Ireland Limited werden nachfolgend “Google” genannt.

Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf dem Computer des Seitenbesuchers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch den Seitenbesucher erm√∂glichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen √ľber die Benutzung dieser Website durch den Seitenbesucher (einschlie√ülich der gek√ľrzten IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google √ľbertragen und dort gespeichert.

Google Analytics wird ausschlie√ülich mit der Erweiterung “_anonymizeIp()” auf dieser Website verwendet. Diese Erweiterung stellt eine Anonymisierung der IP-Adresse durch K√ľrzung sicher und schlie√üt eine direkte Personenbeziehbarkeit aus. Durch die Erweiterung wird die IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europ√§ischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens √ľber den Europ√§ischen Wirtschaftsraum zuvor gek√ľrzt. Nur in Ausnahmef√§llen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA √ľbertragen und dort gek√ľrzt. Die im Rahmen von Google Analytics von dem entsprechenden Browser √ľbermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengef√ľhrt.

Im Auftrag des Seitenbetreibers wird Google die anfallenden Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports √ľber die Websiteaktivit√§ten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen dem Seitenbetreiber gegen√ľber zu erbringen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung liegt in der Optimierung dieser Website, der Analyse der Benutzung der Website und der Anpassung der Inhalte. Die Interessen der Nutzer werden durch die Pseudonymisierung hinreichend gewahrt.

Google LLC. bietet eine Garantie auf Basis der Standardvertragsklauseln ein angemessenes Datenschutzniveau einzuhalten. Die gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verkn√ľpften Daten werden nach 50 Monaten automatisch gel√∂scht. Die L√∂schung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Die Erfassung durch Google Analytics kann verhindert werden, indem der Seitenbesucher die Cookie-Einstellungen f√ľr diese Website anpasst. Der Erfassung und Speicherung der IP-Adresse und der durch Cookies erzeugten Daten kann au√üerdem jederzeit mit Wirkung f√ľr die Zukunft widersprochen werden. Das entsprechende Browser- Plugin kann unter dem folgenden Link heruntergeladen und installiert werden: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Der Seitenbesucher kann die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Webseite verhindern, indem er auf folgenden Link klickt. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zuk√ľnftige Erfassung der Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsm√∂glichkeiten, finden sich in der Datenschutzerkl√§rung von Google (https://policies.google.com/privacy) sowie in den Einstellungen f√ľr die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

reCAPTCHA

Zum Schutz Ihrer Anfragen per Internetformular verwenden wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google LLC (Google). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbr√§uchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schlie√üt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google f√ľr den Dienst reCAPTCHA ben√∂tigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google √ľbermittelt und dort weiter verwendet. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europ√§ischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens √ľber den Europ√§ischen Wirtschaftsraum zuvor gek√ľrzt. Nur in Ausnahmef√§llen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA √ľbertragen und dort gek√ľrzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Dienstes auszuwerten. Die im Rahmen von reCaptcha von Ihrem Browser √ľbermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengef√ľhrt. F√ľr diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Cookie Einstellungen:

Privatsphäre-Einstellungen ändern

Historie der Privatsphäre-Einstellungen

Einwilligungen widerrufen

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Geltungsbereich

Diese Gesch√§ftsbedingungen gelten f√ľr alle K√§ufe bei Benjamin Trapp Verlag (Impressum), die von Privatkunden get√§tigt werden. 

Privatkunden in diesem Sinne sind Personen mit Wohnsitz und Lieferadresse in der Bundesrepublik Deutschland, soweit die von ihnen bestellten Waren weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit zugerechnet werden k√∂nnen. 

Gesch√§ftskunden werden gebeten, Bestellungen auf den √ľber den Gesch√§ftskunden-Login erreichbaren Bestellseiten zu t√§tigen.

Vertragsabschluss 

Die Pr√§sentation unserer Waren und der Einr√§umung der M√∂glichkeit zur Bestellung stellt unsererseits ein konkretes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. 

Durch Ihre Bestellung nehmen Sie das Angebot an und der Kaufvertrag ist zustande gekommen.

Hier√ľber erhalten Sie eine Bestellbest√§tigung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. 

Preise und Versandkosten

Die ausgezeichneten Preise sind Endpreise inkl. Umsatzsteuer. Es gilt der Betrag, der jeweils zum Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung ausgewiesen ist. Hinzu kommen Versandkosten, die von der Versandart und der Gr√∂√üe und dem Gewicht der von Ihnen bestellten Ware(n) abh√§ngig sind. √úber die Einzelheiten k√∂nnen Sie sich unter: Versandkosten informieren. Die regelm√§√üigen Kosten der R√ľcksendung, die im Falle einer R√ľckgabe der Ware durch Sie in Aus√ľbung Ihres Widerrufsrechts entstehen, tragen wir. Bei Aus√ľbung Ihres Widerrufsrechts erstatten wir Ihnen auch die Versandkosten zur√ľck.

Zahlung

Die Bezahlung erfolgt bei Lieferung mittels 

‚Äď Kreditkarte 

‚Äď Lastschrift 

‚Äď Giropay 

‚Äď Paydirekt 

‚Äď PayPal 

‚Äď Klarna 

Zahlungsverzug

Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist Benjamin Trapp Verlag berechtigt, Verzugszinsen in H√∂he von 5 Prozentpunkten √ľber dem von der Deutschen Bundesbank f√ľr den Zeitpunkt der Bestellung bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls Benjamin Trapp Verlag ein h√∂herer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist Benjamin Trapp Verlag berechtigt, diesen geltend zu machen.

Zur√ľckbehaltungsrecht

Zur Aus√ľbung eines Zur√ľckbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverh√§ltnis beruht.

Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, innerhalb von 

‚Äď Deutschland 

‚Äď Europa
(2) Macht h√∂here Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, B√ľrgerkrieg, Terroranschlag) die Lieferung oder eine sonstige Leistung dauerhaft unm√∂glich, ist eine Leistungspflicht von Benjamin Trapp Verlag ausgeschlossen. Bereits gezahlte Betr√§ge werden von Benjamin Trapp Verlag unverz√ľglich erstattet.

(3) Benjamin Trapp Verlag kann au√üerdem die Leistung verweigern, soweit diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhalts des Kaufvertrages und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverh√§ltnis zu dem Interesse des Kunden an der Erf√ľllung des Kaufvertrages steht. Bereits gezahlte Betr√§ge werden von Benjamin Trapp Verlag unverz√ľglich erstattet.

(4) Sperrgut (Pakete mit einem gr√∂√üeren Volumen als 1 qm) werden in der Regel per Spedition geliefert. Benjamin Trapp Verlag weist ausdr√ľcklich darauf hin, dass diese Ware nicht ins Haus getragen wird. 

G√ľnstige Versandart bei R√ľcksendung

(1) Bitte verwenden Sie bei der R√ľcksendung der Ware und des Zubeh√∂rs nach M√∂glichkeit die Originalverpackung, auch wenn diese durch eine √Ėffnung zur Funktionspr√ľfung besch√§digt sein sollte.

(2) Bitte verwenden Sie zur R√ľcksendung den der Warenlieferung beigef√ľgten, vollst√§ndig frankierten und adressierten R√ľcksendeaufkleber. Es handelt sich dabei um die einfachste und kosteng√ľnstigste Versandm√∂glichkeit. Sie trifft keine Verpflichtung zur Verwendung dieses R√ľcksendeverfahrens. Wenn Sie allerdings eine unn√∂tig teure Versandart w√§hlen, k√∂nnen Sie unter Umst√§nden verpflichtet sein, die gegen√ľber einer g√ľnstigen Versandart erh√∂hten Kosten an uns zu zahlen. 

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollst√§ndigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehender Anspr√ľche aus dem Kaufvertrag bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Benjamin Trapp Verlag. Solange dieser Eigentumsvorbehalt besteht, darf der Kunde die Ware weder weiterver√§u√üern noch √ľber die Ware verf√ľgen; insbesondere darf der Kunde Dritten vertraglich keine Nutzung an der Ware einr√§umen. 

Mängelrechte

(1) Ein bereits bei der Lieferung mangelhaftes Produkt (Gew√§hrleistungsfall) wird Benjamin Trapp Verlag nach Wahl des Kunden auf Kosten von Benjamin Trapp Verlag durch ein mangelfreies ersetzen oder fachgerecht reparieren lassen (Nacherf√ľllung). Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass kein Gew√§hrleistungsfall vorliegt, wenn das Produkt bei Gefahr√ľbergang die vereinbarte Beschaffenheit hatte. Ein Gew√§hrleistungsfall liegt insbesondere in folgenden F√§llen nicht vor:

a) bei Schäden, die beim Kunden durch Missbrauch oder unsachgemäßen Gebrauch entstanden sind,

b) bei Sch√§den, die dadurch entstanden sind, dass die Produkte beim Kunden sch√§dlichen √§u√üeren Einfl√ľssen ausgesetzt worden sind (insbesondere extremen Temperaturen, Feuchtigkeit, au√üergew√∂hnlicher physikalischer oder elektrischer Beanspruchung, Spannungsschwankungen, Blitzschlag, statischer Elektrizit√§t, Feuer).

(2) Benjamin Trapp Verlag leistet ferner keine Gew√§hr f√ľr einen Fehler, der durch unsachgem√§√üe Reparatur durch einen nicht vom Hersteller autorisierten Servicepartner entstanden ist.

(3) Erfordert die vom Kunden gew√ľnschte Art der Nacherf√ľllung (Ersatzlieferung oder Reparatur) einen Aufwand, der in Anbetracht des Produktpreises unter Beachtung des Vertragsinhaltes und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverh√§ltnis zu dem Leistungsinteresse des Kunden steht ‚Äď wobei insbesondere der Wert des Kaufgegenstandes im mangelfreien Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu ber√ľcksichtigen sind, ob auf die andere Art der Nacherf√ľllung ohne erhebliche Nachteile f√ľr den Kunden zur√ľckgegriffen werden kann ‚Äď beschr√§nkt sich der Anspruch des Kunden auf die jeweils andere Art der Nacherf√ľllung. Das Recht von Benjamin Trapp Verlag, auch diese andere Art der Nacherf√ľllung unter der vorgenannten Voraussetzung zu verweigern, bleibt unber√ľhrt. 

(4) Sowohl f√ľr den Fall der Reparatur als auch f√ľr den Fall der Ersatzlieferung ist der Kunde verpflichtet, das Produkt auf Kosten von Benjamin Trapp Verlag unter Angabe der Auftragsnummer an die von ihr angegebene R√ľcksendeadresse einzusenden. Vor der Einsendung hat der Kunde von ihm eingef√ľgte Gegenst√§nde aus dem Produkt zu entfernen. Benjamin Trapp Verlag ist nicht verpflichtet, das Produkt auf den Einbau solcher Gegenst√§nde zu untersuchen. F√ľr den Verlust solcher Gegenst√§nde haftet Benjamin Trapp Verlag nicht, es sei denn, es war bei R√ľcknahme des Produktes f√ľr Benjamin Trapp Verlag ohne Weiteres erkennbar, dass ein solcher Gegenstand in das Produkt eingef√ľgt worden ist (in diesem Fall informiert Benjamin Trapp Verlag den Kunden und h√§lt den Gegenstand f√ľr den Kunden zur Abholung bereit; der Kunde tr√§gt die dabei entstehenden Kosten). Der Kunde hat zudem, bevor er ein Produkt zur Reparatur oder zum Austausch einsendet, gegebenenfalls separate Sicherungskopien der auf dem Produkt befindlichen Systemsoftware, der Anwendungen und aller Daten auf einem separaten Datentr√§ger zu erstellen und alle Passw√∂rter zu deaktivieren. Eine Haftung f√ľr Datenverlust wird nicht √ľbernommen. Ebenso obliegt es dem Kunden, nachdem ihm das reparierte Produkt oder das Ersatzprodukt zur√ľckgesandt worden ist, die Software und Daten zu installieren und die Passw√∂rter zu reaktivieren. 

(5) Sendet der Kunde die Ware ein, um ein Austauschprodukt zu bekommen, richtet sich die R√ľckgew√§hr des mangelhaften Produktes nach folgender Ma√ügabe: Sofern der Kunde die Ware zwischen Lieferung und R√ľcksendung in mangelfreiem Zustand benutzen konnte, hat dieser den Wert der von ihm gezogenen Nutzungen zu erstatten. F√ľr einen nicht durch den Mangel eingetretenen Untergang oder die weitere Verschlechterung der Ware sowie f√ľr die nicht durch den Mangel eingetretene Unm√∂glichkeit der Herausgabe der Ware im Zeitraum zwischen Lieferung der Ware und R√ľcksendung der Ware hat der Kunde Wertersatz zu leisten. Der Kunde hat keinen Wertersatz f√ľr die durch den bestimmungsgem√§√üen Gebrauch der Ware entstandene Verschlechterung der Ware zu leisten. Die Pflicht zum Wertersatz entf√§llt f√ľr die R√ľcksendung eines mangelhaften Produktes im Gew√§hrleistungsfall ferner,

a) wenn sich der zum R√ľcktritt berechtigende Mangel erst w√§hrend der Verarbeitung oder Umgestaltung gezeigt hat,

b) wenn Benjamin Trapp Verlag die Verschlechterung oder den Untergang zu vertreten hat oder der Schaden auch bei Benjamin Trapp Verlag eingetreten wäre,

c) wenn die Verschlechterung oder der Untergang beim Kunden eingetreten ist, obwohl dieser diejenige Sorgfalt beachtet hat, die er in eigenen Angelegenheiten anzuwenden pflegt.

(6) Die Schadensersatzpflicht des Kunden bei einer vom Kunden zu vertretenden Verletzung der R√ľcksendungspflicht richtet sich nach Ma√ügabe der gesetzlichen Bestimmungen.

(7) Der Kunde kann nach seiner Wahl vom Vertrag zur√ľcktreten oder den Kaufpreis mindern, wenn die Reparatur oder Ersatzlieferung innerhalb einer angemessenen Frist nicht zu einem vertragsgerechten Zustand des Produktes gef√ľhrt hat. 

(8) Dar√ľber hinaus k√∂nnen auch Anspr√ľche gegen den Hersteller im Rahmen einer von diesem einger√§umten Garantie bestehen, die sich nach den entsprechenden Garantiebedingungen richten. 

Haftung

(1) Bei leichter Fahrl√§ssigkeit haftet Benjamin Trapp Verlag nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und beschr√§nkt auf den vorhersehbaren Schaden. Diese Beschr√§nkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, K√∂rper und Gesundheit. F√ľr sonstige leicht fahrl√§ssig durch einen Mangel des Kaufgegenstandes verursachte Sch√§den haftet Benjamin Trapp Verlag nicht.

(2) Unabh√§ngig von einem Verschulden von Benjamin Trapp Verlag bleibt eine Haftung von Benjamin Trapp Verlag bei arglistigem Verschweigen des Mangels oder aus der √úbernahme einer Garantie unber√ľhrt. Die Herstellergarantie ist eine Garantie des Herstellers und stellt keine √úbernahme einer Garantie durch Benjamin Trapp Verlag dar.

(3) Benjamin Trapp Verlag ist auch f√ľr die w√§hrend ihres Verzugs durch Zufall eintretende Unm√∂glichkeit der Lieferung verantwortlich, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Lieferung eingetreten w√§re.

(4) Ausgeschlossen ist die pers√∂nliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erf√ľllungsgehilfen und Betriebsangeh√∂rigen von Benjamin Trapp Verlag f√ľr von ihnen durch leichte Fahrl√§ssigkeit verursachte Sch√§den. 

Anwendbares Recht

Der zwischen Ihnen und Benjamin Trapp Verlag abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschlie√ülich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdr√ľcklichem Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unber√ľhrt davon bleiben die zwingenden Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gew√∂hnlichen Aufenthalt haben.

Gerichtsstand

Sofern Sie entgegen Ihren Angaben bei der Bestellung keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben oder nach Vertragsabschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand f√ľr alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverh√§ltnis [Sitz des Betreibers des Online-Shops]. 

Streitbeilegung

Allgemeine Informationspflichten zur alternativen Streitbeilegung nach Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz):

Die europ√§ische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbelegung (OS) zur Verf√ľgung, die Sie unter dieser Adresse finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ . Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und auch nicht bereit. 

Schlussbestimmungen

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im √úbrigen nicht ber√ľhrt, insoweit ein Vertragspartner hierdurch nicht unangemessen benachteiligt wird.

(2) √Ąnderungen oder Erg√§nzungen dieses Vertrages bed√ľrfen der Schriftform.